Heizkosten-Einsparung

… durch modernste Infrarot Flatpanel-Technologie

 

Das Heizprinzip „Infrarot“ beruht auf dem Prinzip natürlicher Strahlungswärme. Das Einsparungspotenzial durch Infrarot-Heizpaneele hängt von mehreren Faktoren und entscheidenden Unterschieden zu herkömmlichen (konvektiven) Heizsystemen ab:

Die Summe dieser Faktoren ergibt ein Einsparungspotenzial von bis zu 30% gegenüber vergleichbaren Systemen bei Nutzung als Hauptheizsystem. Bei Inselheizlösungen anstelle eines Heizlüfters kann das Heizkosten-Einsparungs-Potenzial sogar noch wesentlich höher liegen.

 

Spar-Tipp: Die Wohlfühltemperatur liegt bei hochwertigen Infrarot-Heizsystemen durch die direkte Strahlungswärme und die Erhöhung der Wandoberflächentemperaturen (dadurch verminderter Wärmeabfluss vom Körper) um 2 bis 3 Grad niedriger als bei üblichen Heizgeräten. Schon die Temperatursenkung um 1 Grad Celsius reduziert ergibt eine Heizkosten-Einsparung von ca. 6%.

 

Ergebnisse aus Forschung und Praxis:

Mehrere Studien belegen Einsparungspotenziale beim Energieverbrauch durch Umrüstung von konventionellen Heizungen auf effiziente Infrarotheizsysteme von bis zu 50 Prozent. Neben dem starken Anstieg der Energiepreise für fossile Brennstoffe ist auch Umweltschutz ein Argument für moderne WMT Infrarot-Heizsysteme als sinnvolle Alternative bei Sanierungsmaßnahmen. Im Neubau bieten intelligente Kombinationen von erneuerbaren Energien mit Niedrigstenergie-Bauweise ideale Perspektiven für die Nutzung von Infrarotwärme.

 

Beispiel: Umrüstung einer 75m² Wohnung von Nachtspeicheröfen auf moderne WMT Infrarot Heizpaneele

Jahresheizkosten vor der Umrüstung:    € 907.-

Jahresheizkosten nach der Umrüstung:  € 660.-

Heizkosten-Einsparung von 27%