SERVICE - FAQs

Infrarot allgemein

  1. Was genau ist Infrarotstrahlung?

    Infrarotstrahlung (IR-Strahlung) begegnet uns jeden Tag in Form von Sonnenstrahlung. Technisch gesehen ist IR-Strahlung eine elektromagnetische Welle mit einer Wellenlänge von 800 nm bis 1 mm die sich im freien Raum ausbreitet. Je nach Wellenlänge wird in A, B und C-Strahlung unterschieden. WMT Heizpaneele erzeugen ausschließlich wohltuende Strahlungswärme im langwelligen C-Bereich!

    » nach oben

  2. Heizprinzip Infrarot

    Im Gegensatz zu konvektiven Systemen wird beim Heizprinzip Infrarot nicht die Luft zum Wärmetransport herangezogen, sondern feste Gegenstände und Körper direkt erwärmt (gleiches Wirkprinzip wie bei einem Kachelofen). Die angestrahlten Gegenstände speichern die zugeführte Wärme, um sie anschließend gleichmäßig an den Raum abzugeben.

    » nach oben

  3. Kann ich auch ein ganzes Haus mit Infrarot heizen?

    Auch wenn Infrarot-Heizlösungen im deutschsprachigen Raum noch relativ unbekannt sind, beweist schon heute eine Vielzahl an zufriedenen Kunden in anderen europäischen Ländern (z.B. Frankreich, Skandinavien, etc.), dass Infrarot-Heiztechnik eine Technologie der Zukunft ist.

    Infrarot-Heizpaneele sind ideal zur Beheizung von Gesamtobjekten geeignet und lassen sich optional mit verschiedenen Kachelofen-Systemen kombinieren.

    » nach oben

  4. Vorteile gegenüber Wärmepumpen?

    Im Vergleich zum Großteil der Wärmepumpen-Lösungen sind die Investitionskosten bei Infrarot-Komplettlösungen wesentlich geringer. Zudem bieten Infrarot-Flächenstrahler sehr flexible Steuerungsoptionen auch in der Übergangszeit. Mit Aufheizzeiten von drei bis vier Minuten können die jährlichen Betriebsstunden der Heizpaneele und somit auch die anfallenden Kosten auf ein Minimum reduziert werden.

    » nach oben

  5. Vorteile gegenüber „veralteten“ Konvektionsheizungen?

    Wärme wird genau dort erzeugt wo sie gebraucht wird! Durch die gleichmäßige Temperaturverteilung im Raum erreicht man nicht nur eine hohe Energieeffizienz bei extrem niedrigen Anschlusswerten, sondern verhindert außerdem Staubaufwirbelungen durch aufsteigende Heißluft. Genießen Sie ein gesundes Raumklima zum Wohlfühlen mit effizienten Infrarot-Heizsystemen.

    » nach oben

  6. Warum strahlen manche IR-Lampen rotes Licht aus?

    Quarzstrahler erzeugen Kerntemperaturen von 300 – 500°C und beginnen daher rot zu glühen.
    Der Nachteil dabei ist, dass die kleine Fläche in Verbindung mit sehr hohen Temperaturen eine gleichmäßige Bestrahlung unmöglich macht. Um die hohen Kerntemperaturen aufrecht zu erhalten sind zudem große Energiemengen erforderlich. WMT Heizpaneele zählen zur Produktgruppe der sparsamen und gesunden Dunkelstrahler und geben daher kein sichtbares Licht ab.

    » nach oben

  7. Ist Infrarotstrahlung gefährlich – kann man davon Sonnenbrand bekommen?

    Grundsätzlich ist natürliche Wärmestrahlung komplett ungefährlich. Kritisch wird es bei IR-Strahlung im kurzwelligen A-Bereich. Infrarot-Strahlung im langwelligen C Bereich – wie bei WMT Heizpaneelen – hat hingegen einen nachweislichen positiven Effekt auf Gesundheit und Wohlbefinden.

    » nach oben

Rund um i2

  1. Wofür steht i2?

    i2 ist Wärme für die Zukunft. Das Sortiment von i2 umfasst neben bewährten WMT Infrarot-Heizpaneelen auch noch weitere innovative Produkte rund um das Theme Infrarot-Heiztechnik. Zahlreiche Güte- und Prüfzeichen bestätigen die österreichische Spitzenqualität der Produkte.

    » nach oben

  2. Wann wurde i2 gegründet?

    Die i2 infrared technologies GmbH wurde im Dezember 2014 als neu ausgerichtete Vertriebseinheit für WMT Infrarot Heiztechnikprodukte gegründet. In enger Kooperation mit dem seit 2004 am Markt befindlichen Produzenten WMT Thermosysteme GmbH sowie weiteren österreichischen Partnern, setzt i2 die langjährige Erfahrung und das aufgebaute Knowhow im Bereich Infrarot-Heiztechnik in innovative und punktgenaue Wärmekonzepte um. Um flexibel auf Kundenanforderungen reagieren zu können, bietet i2 neben den bewährten WMT Infrarot-Heizpaneelen auch noch weitere Qualitätsprodukte rund um das Thema „Heizen mit Infrarot“ an.

    » nach oben

  3. Wo werden die Paneele produziert?

    Die Infrarot-Heizpaneele werden von der Firma WMT Thermosysteme GmbH produziert. WMT legt großen Wert darauf 100% der Fertigung in Österreich durchzuführen. Selbst beim Einkauf der Ausgangsmaterialien wird auf österreichische Qualität gesetzt. Als Produzent von energiesparender Wärme- und Heiztechnik entwickelt WMT innovative wie auch sparsame Infrarot-Paneele für den privaten und öffentlichen Bereich. Qualität und individuelle Kundenberatung haben für uns oberste Priorität.

    » nach oben

WMT Heizpaneele

  1. Erzeugen WMT-Paneele Elektrosmog?

    Diese Werte wurden beim TÜV getestet – WMT-Paneele erreichen gerade einmal 2% des erlaubten Grenzwertes für Elektrogeräte. Anders ausgedrückt bedeutet das, dass die einzige Elektro-Smog-Belastung vom Kabelanschluss (Zuleitungskabel) erzeugt wird und die Paneele selbst elektrosmogfrei betrieben werden können.

    » nach oben

  2. Wie hoch sind die Betriebskosten?

    Erfahrungswerte von den Heizperioden 07/08 bis 09/10 haben gezeigt, dass die Verbrauchswerte bis zu 30% unter herkömmlichen Raumheizsystemen (z.B. Gastherme, Nachtspeicherofen, etc.) liegen.

    » nach oben

  3. Sind das die gleichen Platten wie in IR-Wärmekabinen?

    In hochwertigen Infrarot-Wärmekabinen werden grundsätzlich Flächenstrahler mit ähnlichem Aufbau eingesetzt. Unterschiede gibt es bei der maximalen Oberflächentemperatur sowie den Design- und Montagevarianten.

    » nach oben

  4. Funktionsweise – wie entsteht die Infrarot-Strahlung?

    Spannung wird an eine hundertstel Millimeter starke Spezialbeschichtung angelegt. Vollflächig entstehen so Kerntemperaturen von ca. 85°C wodurch Infrarot-Strahlung im langwelligen C-Bereich abgegeben wird. Eine Reflektorschicht hinter der Heizbeschichtung gewährleistet eine 100%ige Abstrahlung nach vorne (ähnlich wie der Reflektor bei einem Scheinwerfer).

    » nach oben

  5. Was ist, wenn mein Kind das Paneel anfasst oder umstößt?

    WMT Infrarot-Paneele sind sehr widerstandsfähig – ein einfaches Umschmeißen eines Paneel oder übers Kabel Stolpern wird in der Regel keine Konsequenzen haben. Durch die TÜV-Typenprüfung in Kombination mit Oberflächentemperaturen von max. 85°C kann ein Paneel auch problemlos im Nahbereich von Kindern eingesetzt werden – es besteht keine Verbrennungsgefahr.

    » nach oben

  6. Warum sind bei Infraot-Paneelen keine Steuerungen angebracht?

    Unsere Infrarot-Paneele sind sehr individuell einsetzbar. Durch den modularen Aufbau können wir jedem Kunden genau die Steuerungsmöglichkeit bieten, die für die jeweilige Situation am besten geeignet ist.

    » nach oben